Automobile – pure racing

Wie bei einer Startaufstellung zu einem Formel 2 Rennen der Siebziger: March 712 M (im Vordergrund), Chevron B25, Maurer F2. Für den Kenner…

 

Der Maurer F2 mit Komponenten (Getriebe, Bremsen) und Dimensionierungen, die direkt aus der Formel 1 stammen. Vom heute noch aktiven Gustav Brunner gezeichnet, der bereits viele F1 Renner, unter Anderem für Ferrari, entwarf.

Links: BMW Monti, Einzelstück in Nachbildung, die Karosserie ist allerdings echt. War Monti Nr. 2 und wurde von Dieter Quester gefahren.

Rechts: Lola T250, rasanter Super V – Renner mit 1600 ccm VW – Motor in extremer Frisierstufe, ca. 140 PS, 240 km/h schnell. Kottulinsky, Rosberg und Kollegen rückten mit solchen Wagen ins Licht.

 

Eigenbau des Museumsgründers Walter Proebst, an die KMW aus Rosenheim angelehnt.

 

Porsche 3 Liter, mit den feinsten Zutaten der 70er: Zwei große Weber 3-fach Vergaser, Doppelzündung, Rennkolben, schärfste Nockenwellen usw. treiben einen sehr leichten 911er an. Fährt nur auf der Rennstrecke.